Markt Klipphausen

Die Klipphausener haben es wirklich drauf

Die Klipphausener haben es wirklich drauf: Sie organisieren unter den aktuellen Bedingungen einen Bauernmarkt, der ein Musterbeispiel an regionaler Vermarktungsstrategie ist und sie führen ihn bei kaltem Dauerregen durch. 

Da ist mein Herz wirklich aufgegangen. Die Klipphausener folgen damit dem Trend nach regionalen Produkten und Lebensmitteln. Die Nachfrage danach ist durch Corona gestiegen, weshalb der Ausbau regionaler Wertschöpfung jetzt verstärkt vorangetrieben werden muss. Das wird durch unser Grünes Landwirtschaftsministerium besonders gefördert und ich werde es als Landrätin natürlich unterstützen. Denn die regionale Produktion, Verarbeitung und Vermarktung von Lebensmitteln sind wesentliche Beiträge zu Umweltschutz, Klimaschutz und Nachhaltigkeit und gehört damit zur Umsetzung meines Programmes.

Ich war froh, dass wir vor Ort gleich unseren Wocheneinkauf erledigen konnten: Ziegenmilch und verschiedene Sorten Käse, knackiger Blumenkohl und saftige Birnen, köstliches Brot und uns noch unbekannte Kartoffeln, ein Buch als Mitbringsel für unseren Sohn, Lammwurst, Zwiebelzöpfe und selbstgebackener Kuchen füllten unseren Korb. Aber darüber hinaus war es auch so sehr lehrreich und spannend, mit vielen ins Gespräch zu kommen und Neues zu erfahren, wie z.B. zur Aufzucht von Lamas. 

Ich freue mich schon jetzt auf den 3. Klipphausener Bauernmarkt und auf zahlreiche Nachfolger in der Region!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel